Innere Ruhe finden: So klappt es endlich

Innere Ruhe finden? Als berufstätige Mutter ist man ganz einfach gefordert. Auch wenn alles gut organisiert ist wachsen einem die Dinge manchmal über den Kopf. Von Abgabeterminen im Job bis hin zu Elternsprechabenden der Kids. Von der Beziehung, die irgendwo dazwischen drin stattfinden soll, ganz zu schweigen.

Solche Ausnahmesituationen sind völlig okay und jeder hat solche Momente im Leben. Allerdings sollten sie kein Dauerzustand werden. Falls das doch bei dir der Fall ist, dann hole dir in diesem Beitrag Anregungen wie du wieder zu innerer Ruhe finden kannst.

Schauen wir den Tatsachen mal ins Gesicht. Wenn du so im Stress bist, für wen bist du da unterwegs. Für wen machst du dir den Stress? Ich gehe mal davon aus, dass es dir geht wie den meisten Frauen mit denen in arbeite – Du bist für den Job unterwegs. Die Kinder. Die Familie. Vielleicht auch noch ehrenamtlich in einer Organisation.

Ständige Action hält dich zwar beschäftigt, aber wenn du dich dabei nur um andere Menschen und Projekte kümmerst, brennt dich das auf Dauer aus. Und damit ist weder dir, noch deiner Familie oder deinen Kollegen gedient.

Das heißt jetzt nicht, dass du eine Auszeit von einem Jahr nehmen und dich in einem Ashram in Indien verkriechen sollst (kannst du jederzeit machen – ist bestimmt eine einmalige Erfahrung). Es geht darum, dich selbst besser kennen zu lernen. Denn dann kannst du bewusster durchs Leben gehen und das wirkt sich auf alles aus. Beruf. Familie. Beziehung. Freunde. … Es wirkt in alle Lebensbereiche und lässt dich tatsächlich innere Ruhe finden.

Klar, so auf dem Bildschirm liest sich das sehr einfach und vielleicht auch logisch, die Frage ist ja, wie sich das tatsächlich im realen Leben umsetzen lässt. Es ist ja nicht so, als ob es nicht genügend Ratgeber dazu geben würde.

Bleib mit mir verbunden und lass Dir Impulse zum Thema Selbstfindung, Innere Ruhe und Selbstliebe direkt in Dein Postfach senden. 

Ja, inspirier‘ mich!

Nimm dir deine Zeit und deinen Raum

Zunächst ist es erstmal wichtig, dass du dir Zeit und Raum für dich nimmst. Wenn du wirklich etwas tun möchtest, um innerlich zur Ruhe zu kommen fängt das nicht mit deinem Yoga Kurs an. Sondern: Mit einem Date mit dir selbst. Nimm dir Zeit für dich. Vielleicht magst du einen Spaziergang machen. Vielleicht dich mit einer Heißen Schokolade in deinen Lieblingssessel kuscheln. Was auch immer.

Meine Klientinnen merken diesem Punkt immer an: Wenn ich mir Zeit für mich nehme – dann schlafe ich erstmal ein. Und weißt du was: Auch das ist okay. Wenn Schlaf gerade wichtig ist um innere Ruhe zu finden, dann gönn dir das.

Und nochmal, dabei geht es noch immer nicht um irgendwelche Kurse. Hast du für dich 30 Minuten am Tag eingeplant, die nur für dich sind? Zum Durchschnaufen? Ohne dass du sie irgendwie rechtfertigen musst? Nein, hast du noch nicht? Dann lade ich dich ein, dir diese Zeit in Zukunft einzuplanen.

Wenn eine halbe Stunde zuviel ist – dann gönne dir wenigstens 10 Minuten am Tag. Ohne Aktivitäten. Ohne Ich muss noch schnell. Ohne Gedankenkarussel was noch zu tun ist. Einfach nur dasitzen und mit dir selbst sein. In diesen 10 Minuten kannst du anfangen und deine innere Ruhe finden.

Was ist dir wirklich-wirklich wichtig

Im Alltag rennen wir so vielen Dingen hinterher. Weißt du wirklich noch, was dir wichtig ist? Setzt du deine Prioritäten wirklich noch so, wie du es für richtig hältst? Entscheidest du noch selbst darüber, was du machst oder reagierst du auf die Anforderungen die an dich gestellt werden?

Weißt du, um innere Ruhe zu finden ist es notwendig, dass du gut mit dem verbunden bist, was dir wirklich wichtig ist. So richtig wichtig. Das was dir wichtig ist, kann alles sein.

Wenn du weißt WOFÜR du deine Energie aufwendest, kann es noch so hektisch zugehen aber es wird nicht energieraubend sein. Denn du hast eine Vision. Sobald du das tust, was dir am Herzen liegt, kommst du in deine Kraft und der Stress lässt nach – auch wenn es körperlich anstrengend ist.

Lerne, dich selbst wahrzunehmen

Wenn du innere Ruhe finden möchtest, brauchst du ein gewisses Maß an Selbstreflexion. Selbstreflexion in dem Sinne, dass du bewusst durchs Leben gehst. Damit meine ich dich selbst zu fühlen, Emotionen zuzulassen, Verhalten verstehen, dich so zu akzeptieren wie du bist, gesunde Grenzen zu setzen…

Eigentlich kannst du das schon. Vielleicht hast du es nur verlernt oder weißt nicht, worauf du da genau achten sollst. Es ist sinnvoll, dass du irgendwann damit anfängst. Kühlschrankweisheiten bringen dich nicht weiter – du musst es leben!

Innere Ruhe hat auch etwas mit innerer Kraft zu tun. Das heißt, es ist gut, wenn du alles soweit mit dem Kopf verstehst. Noch viel besser ist es, wenn du es auch fühlen kannst!

Klar gibt es kurzfristige Möglichkeiten um innerlich wieder ruhig zu werden. Aber dein Alltag wird immer wieder testen, ob du tatsächlich so ruhig bist, wie du zu sein scheinst. Er wird dir Herausforderungen stellen.

Du hast die Wahl. Du hast die Wahl jetzt kurzfristig daran zu arbeiten und für den Moment wieder durchschnaufen zu können, ober ob du an der Basis arbeiten möchtest.

Gönne dir Achtsamkeit und Bewusstsein für dich selbst.

Und ja, ich weiß auch, dass man gerade wenn man im Stress ist, sich dann denkt „Und das jetzt auch noch“. Hab ich volles Verständnis. Mein Angebot an dich: Wie wäre es, wenn du, bevor du zu einem Kurs gehst den du die nächsten Wochen besuchst, es dir gönnst und 8 Wochen mit mir arbeitest?

Wir werden gemeinsam schauen, was du brauchst um zu innerer Ruhe finden zu können. Wir nehmen uns Zeit und klären deine Prioritäten, was dir wichtig ist. Wir nehmen das unter die Lupe, was dich nachts nicht schlafen lässt.

Bleib mit mir verbunden und lass Dir Impulse zum Thema Selbstfindung, Innere Ruhe und Selbstliebe direkt in Dein Postfach senden. 

Ja, inspirier‘ mich!

Wozu das Alles?

Du bist die Gestalterin deines Lebens. Nein, das ist nicht von einem Yogi-Tee abgekupfert. Das ist tatsächlich so. Du hast es in der Hand und du hast die Wahl was du daraus machst. Du kannst dich bewusst entscheiden wo du deine Energie hin abgeben möchtest.

Sobald du anfängst, deine innere Ruhe zu finden und dich selbst kennenzulernen zieht Bewusstheit und Achtsamkeit in dein Leben ein.

Du wirst eine viel feinere Wahrnehmung für dich selbst haben.

Entscheidungen besser treffen.

Gefühle zulassen können.

Es passiert Veränderung.

Du wachst auf aus dem immer gleichen Gedankenkreisel.

Du bekommst Klarheit und hast Orientierung.

Weiter zu Teil 3

HerzensGrüße
Daniela
Mentorin für Frauen, die sich verändern wollen

Etwas in dir kommt zum Klingen?

Dann informiere dich hier über das kostenfreie und unverbindliche FindungsGespräch. Das Findungsgespräch hilft dir, dich inspiriert, begeistert und verstanden zu fühlen. Du bekommst liebevolle Klarheit über deine Bedürfnisse. Einen klaren Blick auf deine eigenen Blockaden und eine lebendige Vision, wie dein Weg weitergehen kann. Durch das gemeinsame Telefonat kommst du in Kontakt mit dir selbst und gibst deinen Bedürfnissen, die bisher unausgesprochen in deinem Inneren anklopfen, Raum.

Unser Gespräch findet in einer leichten, stärkenden und herzlichen Atmosphäre statt und fühlt sich an, wie ein vertrauensvolles Treffen in einem gemütlichen Café.

In diesen 45 Minuten lernen wir uns kennen und du erfährst liebevolle Unterstützung für deine persönliche Entwicklung und Veränderung. Kostenfrei und unverbindlich. Mehr Informationen findest du hier:

FindungsGespräch

Wenn Du noch nicht bereit bist, den ersten Schritt zu tun, lass uns trotzdem in Verbindung bleiben:

Sende mir Inspiration!

Weitere Beiträge von mir

Warum du dich selbst finden solltest, gerade wenn dir alles viel zu viel ist. Bist du noch die Hauptfigur deines Lebens? Oder wirst du so langsam zu [...]

Finde deine eigene Klarheit und fühle dich stabil und sicher Geht es dir gerade wie vielen anderen, dass du nach Lösungen suchst? Dass du dir Antworten wünschst? [...]

So entwickelst du mehr Verständnis für dich selbst und fühlst dich danach wirklich wohl In unzähligen Anleitungen wie man einen guten Blog schreibt wird mir immer wieder gesagt, dass [...]

Wie du in Zeiten der Veränderung aufblühen kannst. Bist du gerade auch ziemlich verunsichert? Schwankst du zwischen Vertrauen, dass alles gut wird und der Angst was da [...]

Erfahrungsbericht von Klientinnen

Erfahrungsbericht #4 HerzensImpulse Liebe Daniela, ich möchte dir von Herzen für unsere gemeinsame Zeit danken. Du warst mir eine tolle Begleiterin, eine gute Stütze und ein wahnsinnig treffsicherer Impulsgeber. [...]

Erfahrungsbericht #3 Mein innerer Kompass Liebe Julia, Ich schreibe dir heute, damit du dich immer wieder daran erinnern kannst, auf welchen Weg du dich mit Daniela in den letzten [...]

Erfahrungsbericht #2 Vertrauen ist die schönste Form von Mut Als ich mich für das Coaching bei Daniela entschieden habe war ich mal wieder an dem gleichen Punkt in meinem [...]

Erfahrungsbericht #1 Kopf oder Bauch Ich war in meinem Leben (mal wieder) an einem Punkt angelangt, an dem ich nicht weiter wusste. Ich konnte überhaupt nicht mehr einordnen, was [...]