fbpx
//Harmonische Weihnachten

Harmonische Weihnachten

Oder: Die Liebe Familie und wie du Weihnachten überstehst ohne jemandem an die Gurgel zu gehen

Hört man sich um, so wünschen sich so gut wie alle Menschen besinnliche und harmonische Feiertage. Warum ist die Trennungsrate nach Weihnachten dann so hoch? Warum hört man dann immer wieder von Freunden oder man erlebt es selbst, dass Weihnachten eben alles andere als harmonisch verlaufen ist?

61% der Bevölkerung klagen über Beziehungsprobleme nach Weihnachten

41% fehlt Ruhe, Romantik und Besinnlichkeit

31% streiten darüber wo Weihnachten gefeiert wird

17% streiten über die Weihnachtsdeko

13% sind sich uneins über die Arbeitsteilung vor und nach dem Fest

und die lieben Schwiegereltern bergen auch Streitpotenzial.

Wie passt nun die Sehnsucht nach Harmonie mit der Tatsache zusammen, dass häufig gestritten wird?

Sehen wir es doch mal realistisch: Das ganze Jahr über stehen wir unter Stress, versuchen alles unter einen Hut zu bekommen und finden wenig Zeit als Familie miteinander. Weihnachten ist ein Zeitpunkt im Jahr, in dem das Fest der Liebe gefeiert wird. Theoretisch könnte alles so schön sein – denn alle wollen doch ein besinnliches Fest haben.

So soll an Heilig Abend zur Bescherung bitte der Schalter von Stress und angespannter Situation zu harmonischer Atmosphäre und liebevollen Umgang umgelegt werden. Meinst du wirklich, das ist so einfach möglich?

Da treffen bei einem Paar unter Umständen verschiedene Traditionen aufeinander. Das fängt beim Abendessen schon an (Gans oder Leberkäs) und hört beim „Wer besucht wann wen“ auf.

Dann sitzen an drei aufeinanderfolgenden Tagen ziemlich viele Menschen eng auf einem Raum die sich sonst vielleicht nur zweimal im Jahr sehen. Wenn es hier unausgesprochene Differenzen gibt schwelen die gerade in solchen Ausnahmesituationen gerne vor sich hin. Ist es dann nicht so harmonisch wie man es sich wünscht kann es schon zu größeren und kleineren Meinungsverschiedenheiten kommen.

Und: Wenn in Beziehungen der Wurm drin ist wird es ganz einfach sichtbar. Unterm Jahr kann man sich und den Problemen ganz gut aus dem Weg gehen. Aber wenn man zusammenrückt und in dem Moment auf sich selbst zurückgeworfen wird, bemerkt man ganz einfach, wenn man sich nichts mehr zu sagen hat und die Gemeinsamkeiten sich nur noch auf die Kinder beschränken.

Wie schafft man es aber trotz dieser Herausforderungen schöne Weihnachten zu feiern?

Alles fängt bei dir selbst an. Hast du dir, am besten mit deinem Partner gemeinsam, Gedanken gemacht, was eure gemeinsame Familientradition ist? Wie ihr beide mit den Kindern Weihnachten feiern wollt? Schaut, dass ihr da zu einem gemeinsamen Verständnis kommt, das für euch beide wirklich fein ist. Das ist schon einmal eine gute Basis, damit es für Euch als Familie harmonischer verläuft.

Was nun machen, wenn dein Partner beim besten Willen nicht mit deinen Eltern feiern möchte, seine eigenen Eltern aber 3 Tage besuchen möchte? Und bei dir ist es gerade anders herum? Ja, das kann sein und beide habt ihr euer gutes Recht das auf den Tisch zu legen. Wenn das eine aber nicht mit dem anderen geht ist doch die Frage: Was wäre ein kreative Alternative die für beide stimmig ist?

Eine weitere Frage die sich bei der lieben Familie stellt ist: Warum feiere ich mit diesen Menschen Weihnachten? Meistens wird die Antwort hoffentlich lauten: Weil sie mir wichtig sind. Und wenn das so ist kennst du die Ecken und Kanten und Streitpunkte bestimmt. Vielleicht ist es dir dieses Jahr in einigen Situationen möglich, genau darüber zu lächeln – denn genau diese Punkte machen die Menschen zu dem der sie sind.

Sollte die Antwort lauten: „Ich weiß es nicht“ oder „Weil das halt so ist“ solltest du dir Gedanken machen, ob du das wirklich willst oder ob es an der Zeit ist, Weihnachten generell anders zu gestalten.

Hier noch weitere konkrete 5 Tipps wie Weihnachten harmonisch werden kann:

#1 Schraube deine eigenen Erwartungen herunter.

Enttäuschung entsteht dann, wenn du schon ganz konkret vor Augen hast, wie die Feiertage ablaufen sollen. Wer was tun oder nicht tun soll…

Wie wäre es, wenn du dir das alles heuer nicht schon vorher ausmalst, sondern still anerkennst, dass du und dein Partner aus einem anstrengenden Jahr kommt. Dass gerade Distanz zwischen Euch beiden ist. Dass es tatsächlich sein kann, dass der Großonkel alle mit seinen Geschichten langweilt. Und dass die Kinder wegen der absoluten Reizüberflutung völlig neben der Spur sind.

Lehn dich zurück und schau was auf dich zukommt. Freu dich auf Überraschungen und überlege dir, was du selbst ganz konkret zu harmonischen Feiertagen beitragen kannst ohne von den anderen etwas dafür zu erwarten.

#2 Stärkt die Gemeinsamkeit

Gerade wenn ihr unterm Jahr alle in verschiedenen Richtungen unterwegs seid, ist es schön, das gemeinsame Band wieder zu stärken.

Klar, Teenager haben auf alles „mit Familie“ sehr wenig Lust. Wie wäre es, wenn ihr euch trotzdem zu einem gemeinsamen Spieleabend trefft. Es reicht ja schon, wenn alle für ein Spiel zusammenkommen. Und wer möchte kann danach auch wieder seines Weges gehen. Schaut Euch mal das Spiel „Erzähl mal“  an. Das kann von Ur-Oma bis zum Ur-Enkel gespielt werden und ist jedes Mal überraschend.

#3 Schöne Momente sammeln

Das könnt ihr abends mit der ganzen Familie machen oder zu zweit mit deinem Partner oder auch nur du für dich. Was war schön heute?

War der Tag nicht so prickelnd hängt das meistens wirklich die ganze Zeit im Kopf rum. Nimm dir gerade dann abends Zeit und überlege dir, ob wirklich alles blöd war oder ob nicht doch auch ein paar schöne Momente dabei waren. Suche dir so viele wie möglich zusammen und lasse deinen Tag mit dieser schönen Erinnerung ausklingen.

#4 Lasse in Gesprächen bewusst Themen aus

Unter jedem Dach gibt es auch ein „Ach“. Ja, es gibt Themen da kochen die Gemüter regelmäßig über. Wie wäre es, diese heuer ganz einfach nicht anzusprechen. Sollte sich das Gespräch dennoch dorthin entwickeln ist es eine gute Möglichkeit, wenn du bewusst nicht auf das Thema einsteigst sondern nett und freundlich sagst: „Das möchte ich heute nicht besprechen. Lass uns nach Weihnachten darüber reden.“

Und ja, es kann sein, dass du nicht allen Themen ausweichen kannst. Und doch kannst du für dich versuchen, die Themen nicht persönlich zu nehmen um sie wieder einzufangen.

#5 Nimm dir deinen Raum

Oh ja, so viele Tage auf engem Raum mit Persönlichkeiten die dann auch nicht ganz so einfach sind…. Da kann es schon einen Lagerkoller geben. Sorge gut für dich. Die anderen kannst du nicht ändern – aber du hast es in der Hand wie du damit umgehst.

Wird alles zu viel, dann nimm dir deine Jacke, Mütze, Schal, Handschuhe und wenn vorhanden den Hund und gehe raus. Raus an die frische Luft. Raus in den Wald. Raus in die Natur. Atme tief durch. Laufe. Bewege dich. Lass dich vom Wind durchpusten und nimm dich selbst und deinen Körper wieder wahr. Und erst wenn du dich selbst wieder spüren kannst, dann gehe nach Hause und genieße das Zusammensein mit all den wundervollen Menschen.

Möchtest du für dich jeden Tag deine eigene kleine Auszeit haben? Dann schau rein in die ZwischenZeit. Dein Begleiter durch die Zeit zwischen den Jahren. Deine persönliche Auszeit ohne wegfahren zu müssen.

HerzensGrüße

Daniela

P.S. Ja, Weihnachten muss nicht immer harmonisch sein. Hab’s fein und mach dir zaubervolle Feiertage.

Wie kann ich dich unterstützen?

Lass uns gemeinsam loslegen. Buche jetzt dein kostenfreies Erstgespräch!

Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren!

One-to-One Coaching

Erlebe mit meinem Programm eine besondere Coaching-Beziehung. Es geht zu 100% um Dich. Deine Ziele. Dein Wohlbefinden. Deine Entwicklung. Deine Persönlichkeit und um das, was dem Ganzen im Weg steht.

Mehr Infos

Deeper Love Coaching für Paare

Was tun, wenn man im Alltag der Beziehung feststeckt? In meinem Coaching begleite ich Paare dabei, die Faszination in ihrer Beziehung (wieder) zu finden und gemeinsam tiefer in die Beziehung einzutauchen.

Mehr Infos

Deeper Love Coaching für Singles

Single – und du hast Lust auf eine Beziehung? In meinem Coaching begleite ich Singles dabei, sich für die Beziehung zu öffnen, die sie gerne führen möchten, die bis jetzt aber noch nicht so wirklich geklappt hat.

Mehr Infos
2019-01-21T17:41:13+00:00